Projekt-Aktuell

Neueste Entwicklungen in Peru und bei Estación Esperanza

Landesweiter Lokdown, Ansteckung des Covid 19 Virus in unserem Team und fortschritte im neuen Projekthaus in Pachacutec.

Neuer Landesweiter Lockdown

In Peru ist einmal mehr ein landesweites Lockdown angeordnet. Wie lange es wohl dieses Mal dauert? Letztes Mal machte die Regierung auf Salamitaktik: zwei Wochen – nochmals zwei Wochen – nochmals usw. – Impfserum gegen COVID 19 wurde gemäss informierter Stellen bisher keines gekauft; wenigstens nicht für die Normalbürger. Der Präsident hat sich zusammen mit seinen Angehörigen natürlich trotzdem impfen lassen.

Dach Gottesdienst

Auch alle Kirchen in Peru mussten schliessen. Die Chefin unseres Slums hat uns aufgrund dieser Situation gebeten, am Sonntag neu mit unseren Dach-Gottesdienste zu starten. Dies auf Wunsch einiger Nachbarn, erklärte sie. Natürlich musste sie uns nicht lange bitten

Covid 19 Ansteckung im Team

Ansonsten müssen wir leider unsere Angebote für einige Zeit weiter reduzieren und fast ausschliesslich auf Laptop- und Handy-Kontakte beschränken. Der Grund: Auch in unser Projekthaus ist das Virus eingekehrt und erste Mitarbeiter*innen wurden positiv getestet. Bisher sind die Symptome Gottseidank nicht schwerwiegend und wir hoffen, dass es dabei bleibt.

Technische Möglichkeiten

Trotz allem nehmen wir die Situation ernst. Es ist übrigens verblüffend, was alles mit den technischen Möglichkeiten der heutigen Zeit erreicht werden kann. Da zeigt es sich dann: Je nach Zielsetzung könnten diese auch ein grosser Segen sein.

Fortschritt bei Renovation

Wir konnten erfolgreich mit der Renovation des neuen Projekthauses Pachacutec beginnen. Das bedeutet konkret: Wir sind jetzt fest am Malen. Jene Teammitglieder, welche sich nicht handwerklich betätigen, geben im Projekthaus in Ventanilla weiterhin Nachhilfeunterricht, Familienberatung und Einzelberatung.


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.