Schweizer Verein

Der «Verein Estación Esperanza» Schweiz ist die offizielle Heimat-Vertretung des Projekts. Er versteht sich als Freundeskreis, der für die Projektverantwortlichen (insbesondere Miriam und Carlos Bernales-Kühni) gewisse administrative Aufgaben abnimmt und ihnen im Hintergrund stärkend und fördernd zur Seite steht.

Zu den Mitgliedern des Schweizer Vereins

Der Verein…

  • bereitet den jährlichen Schweiz-Aufenthalt der Projektleitung vor und organisiert ihr zusammen Veranstaltungen und Termin
  • ist verantwortlich für die Jahresversammlung und hilft mit bei der Durchführung
  • sucht Möglichkeiten, das Projekt möglichst bekannt zu machen
  • organisiert den Versand der Rundbriefe
  • ist zuständig für den Verkauf von Handwerkserzeugnissen, die im Zusammenhang mit Estación Esperanza entstanden sind
  • pflegt den Kontakt zu institutionellen Spendern (z.B. Stiftungen, Kirchgemeinden)
  • bereitet Volontärinnen und Volontäre auf deren Aufgaben vor und evaluiert nach der Rückkehr das Volontariat
  • organisiert die Patenschaften für den Schulbesuch von Kindern in Ventanilla
  • ist zuständig für die Administration von AHV, Pensionskasse usw. der Projektleitung
  • ist Ansprechstelle für die Projektleitung in speziellen Problemen
  • ist Ansprechstelle für Fragen und Anliegen aus der Schweiz
  • Übernimmt je nach Bedarf weitere Verantwortungen (wie z.B. aktuell die Skype-Kontakte in deutscher Sprache mit Carlos)

Mitglied des Vereins kann sein, wer

  • sich im praktischen Einsatz (einigermassen) regelmässig für Estación Esperanza einsetzt

oder

  • pro Jahr eine Projektspende von mindestens CHF 50.00 einzahlt

oder beides.

Merkblatt Volontariat